Die Wikinger waren ein Volk, das im Norden Europas, im Gebiet des heutigen Norwegen, Schweden und Dänemark lebte. Sie wurden auch Normannen genannt, was man mit „Nordmänner“ übersetzen könnte. Die Wikinger lebten von der Landwirtschaft und waren Seefahrer, die von Skandinavien aus mit ihren schnellen Schiffen große Entdeckungs- und Handelsreisen sowie Raubzüge unternahmen.
Sie machten sich als wilde Männer und grausame Krieger einen Namen, raubten und mordeten und nahmen Gefangene, die sie dann als Sklaven verkauften. So verbreiteten sie zwischen dem 8. und dem 11. Jahrhundert in weiten Teilen Europas und sogar im Norden Amerikas großen Schrecken. Zuhause entstanden an den Handelswegen blühende Städte. Viele Wikinger lebten jedoch als Bauern auf einsamen Bauernhöfen. Alles was sie dort zum Leben brauchten, mussten sie auch selbst erzeugen oder herstellen.

Die Straße wurde um 1901 angelegt und benannt

Alle Moabiter Straßennamen