Familie von Quitzow
Raubritter

Die Quitzows waren ein wendisches Adelsgeschlecht, das im 14. und 15. Jahrhundert große Teile der Mark Brandenburg kontrollierte. Ihnen gehörten u.a. Frankfurt, Strausberg, Rathenow, Köpenick und Bötzow (das spätere Oranienburg). Aufgrund ihres rücksichtslosen Auftretens waren die Mitglieder der Familie Quitzow vor allem in Berlin und Cölln sehr unbeliebt. Es kam immer wieder zu Kämpfen, da die Ritter die Dörfer und Städte ausraubten. Obwohl sie 1414 vereint geschlagen wurden, konnten sie untertauchen und aus dem Norden her noch jahrelang ihr Unwesen treiben.
1429 verbündeten sich die wieder erstarkten Quitzows mit dem Kurfürsten, diesmal richteten sich die Raubzüge Richtung Westen und Norden.

Die Straße wurde um 1890 angelegt und benannt

Alle Moabiter Straßennamen