Augusta Marie Luise Katharina, * 20.9.1811 (Weimar), + 7.1.1890 (Berlin)
Deutsche Kaiserin, Königin von Preußen, Prinzessin von Sachsen-Weimar

1829 heiratete Augusta den Prinzen von Preußen, den späteren Kaiser Wilhelm I.
Augusta galt als Gegnerin Bismarcks und hatte Kontakt zur liberalen und katholischen Opposition. Zwar konnte sie Künste, die Wissenschaft und Wohltätigkeitseinrichtungen fördern, doch eine Beeinflussung der Politik ihres Mannes in eine liberalere Richtung gelang ihr nicht.
Ein Verdienst der Kaiserin sind jedoch ihre Anregungen für die Genfer Konvention von 1864 über die Behandlung von Verwundeten und Kriegsgefangenen im Krieg.
Sie regte den massenhaften Bau von Kirchen an, darunter die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Der Volksmund gab ihr deshalb auch den Namen “Kirchen-Juste”.
Zudem engagierte sie sich auf sozialem Gebiet, förderte die Arbeit der Diakonissen und der Berliner Stadtmission

Die Straße wurde 1877 benannt

Alle Moabiter Straßennamen