Ilse Schaeffer, * 23.10.1899 (Fraustadt/Schlesien), + 30.6.1972 (Potsdam)
Nazigegnerin, Kommunalpolitikerin, Bildhauerin

Ilse Liebig studierte Bildhauerei an der Kunstgewerbeschule in Charlottenburg. Einer kurzen Ehe mit dem Bildhauer Eliso Garbani-Nerini folgte 1928 die Hochzeit mit dem Orientalisten und Sinologen Philipp Schaeffer. Anfang der 30er Jahre trat sie der KPD bei, weshalb sie nach der Machtübernahme der Nazis mehrfach verhaftet wurde. Bis zu ihrer Verhaftung 1942 arbeitete sie im Umfeld der Widerstandsgruppe „Rote Kapelle“. Wegen „Beihilfe zur Vorbereitung des Hochverrats“ wurde Ilse Schaeffer 1943 vom Reichskriegsgericht zu drei Jahren Haft verurteilt. In den Tagen ihrer Verhaftung war ihr Mann wegen Hochverrats zum Tode verurteilt und drei Monate später in Plötzensee hingerichtet worden.
Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde sie Bürgermeisterin von Zernsdorf. Als ihre Amtszeit zu Ende war, zog sie nach Potsdam, wo sie als freischaffende Bildhauerin arbeitete.

Die Straße wurde am 16.5.2005 benannt

Alle Moabiter Straßennamen